Ricarda Mieth
Ricarda Mieth - Bad Fuerstenberg

Bad Fürstenberg

2013

Entwurf für eine permanente Installation
in der ehemaligen städtischen Kurverwaltung
Fürstenberg/Havel

1. Preis, zweistufiger Wettbewerb
www.wasserstadtkunst.de

Mit einfachen Mitteln der optischen Täuschung thematisiert der Entwurf das Zusammenspiel von Illusion und Reflexion. Nur scheinbar ist Wasser mit im Spiel, illusionistisch die Tiefe des Beckens und fiktiv das Bad als amtlicher Beiname Fürstenbergs.

pdf

Ricarda Mieth - Bad Fuerstenberg Ricarda Mieth - Bad Fuerstenberg
Die Fassade der ehemaligen Kurverwaltung von Fürstenberg wird an drei Seiten durch großflächige Fenster geöffnet. Die Naturstein-pfeiler und das Dach bleiben erhalten.
Über dem Eingang steht in schwarzen Lettern "Bad Fürstenberg" geschrieben.

Der von außen sichtbare virtuelle Pool im Inneren des Gebäudes entsteht mit Hilfe einer schwarz markierten Decke, einer weiß gekachelten Rückwand und eines reflektierenden, blau schimmernden Glasbodens.

Das Spiegelbild im Boden erweckt die Illusion eines tiefen Wasserbeckens.
Gebäudeansicht2013 Kurverwaltung1939
Modell
Gebäudeansicht von 2013
städtischen Kurverwaltung 1939
Ricarda Mieth - Bad Fuerstenberg
Im Netz soll www.badfuerstenberg.de eine Plattform bieten für künstlerische und literarische Beiträge, die sich mit aktuellen Ereignissen und der wechselvollen Geschichte des einstigen Luftkurortes Fürstenberg und seinem Ortsteil Ravensbrück auseinandersetzen.